Aus der Kreisgruppe

Jahreshauptversammlung Kreisgruppe Pirmasens-Zweibrücken 2024

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe fand am 12. April in Gersbach statt. In seiner Begrüßungsrede berichtete KGV Dr. Bernhard Matheis über die strafrechtlichen Fallstricke im Entwurf zum neuen Landesjagdgesetz und über die neusten Entwicklungen. Nachdem er über den Stand der finanziellen und rechtlichen Absicherung des Schießstandes Fumbach informierte stimmten alle Anwesenden dafür, den „Sonderbeitrag Fumbach“ im Mitgliedsbeitrag beizubehalten. Damit sollen Rücklagen für die Zukunft gebildet werden. Es folgten die Berichte von KJM Rolf Henner, der Obleute und der Kassenbericht der Schatzmeisterin Johanna Henner. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Wir möchten uns bei der Bläsergruppe für die musikalische Umrandung, beim Hegering I+V für die Herrichtung der Halle und bei Dietmar Herrmann für die Bewirtung bedanken!

Ehrungen:

Hundeführernadel

Bronze: Josef Ayers, Eva Corcilius, Georg Eitel, Bernhard Hensel, Daniel Hoffmann, Ulf Hohmann, Ben Keller, Daniel Klein, Christian Nickel, Marcel Schäfer, Steffen Schwab, Natascha Veith und Bernd Weber.
Silber: Ottilie Hochreuter
Gold: Ulrich Pfundstein

Bläser

Ehrenurkunde für 25 Jahre: Andrea und Ulrich Pfundstein
LJV- Großgold: Heinz und Dominik Schneider, Bläsergruppe Hackmesserseite

25 Jahre Mitgliedschaft: Michael Bauer, Stephan Biess, Andreas Faas, Horst Finkel, Michael Franz, Gerhard Haag, Dr. Eugen Heim, Wolfgang Kaiser, Dr. Bernhard Matheis, Friederike Meyer, Ralph Pavlitzek, Günther Rabung, Karl Reischmann, Karin Rutz, Josef Schöffel, Michael Stöbener und Hartmut Wochele.
40 Jahre: Michael Betz, Hans Burkhard, Hubert Dorn, Wolfgang Loos und Erwin Muuss
50 Jahre: Wolfgang Jöhnck
60 Jahre: Paul Kranz

Luise BRAUN, Schriftführerin

Mitgliederversammlung Jägerschaft Zweibrücken 2024

am Samstag 09.03.2024

Traditionell wurden die fast 90 Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung 2024 durch die Bläsergruppe der Zweibrücker Jägerschaft begrüßt. Danach eröffnete der Erste Vorsitzende Hubert Lang die Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus Walshausen.
Nach der Begrüßung der ehemaligen Vorsitzenden Ferdi Hüther, sowie Lothar Hochreuther und Kreisjagdmeister Rolf Henner, folgte die Totenehrung.
Anschließend berichtete Lang über seine Tätigkeiten, sowie Kurzberichte über die einzelnen Jägerabende und die Jahresplanung 2024/25.
Nach den Berichten von Frank Häsel (Obmann für Brauchtum), Ramona Oberle (Obfrau Öffentlichkeitsarbeit), Ralph Fischlhammer (Obmann Hundewesen) und Hubert Lang (Obmann Umwelt- und Naturschutz), des Kreisjagdmeisters Rolf Henner sowie der Schatzmeisterin Bärbel Stalter, folgten die Aussprache sowie die Entlastung der Vorstandschaft.

Ehrungen

25 Jahre

Jürgen Flickinger, Klaus Flickinger, Dieter Krauskopf, Gerhard Schieler, Rudolf Speer, Ferdinand Hüther, Manfred Kopp, Elli Stalter, Harry Aldorf, Martin Lenhard, Hans Peter Mayer und Henning Götz.

40 Jahre

Steffen Schwab, Bernd Schubert, Alexander Harrer und Markus Harrer

70 Jahre

Otto Weis und Willi Stalter

Für sein unermüdliches und langjähriges Engagement in der Zweibrücker Jägerschaft wurde Fritz Rauch die Ehrenmitgliedschaft in der Kreisgruppe mit einer Uhrkunde und Ehrenmedalie verliehen.
Die Prämierung der Trophäen, die dieses Jahr 111 Stück zählten, erfolgte am Ende der Jahreshauptversammlung. Vielen Dank nochmal an das Bewertungsteam Uwe Neuner, Rainer Schubert und Bärbel Stalter für ihre faire Bewertung.
Unser Dank gilt aber auch den Bläsern der Zweibrücker Jägerschaft sowie dem Team des DGH Walshausen für die Bewirtung.